Pfingstausflug 2014

Der diesjährige Pfingstausflug der Gesamtjugend des Marktes Wendelstein führte uns über das Pfingstwochenende, 06.06 - 09.06.2014, nach Zell am See.

Tag 1

anreiseHierfür trafen wir uns um 14.15 Uhr am Feuerwehrgerätehaus in Großschwarzenlohe um rechtzeitig zur Abfahrt in Wendelstein um 15.30 Uhr bereit zu sein. Doch den Start in die Pfingstferien und das lange Pfingstwochenende wollten nicht nur wir, sondern gefühlte 10.000 andere auch nutzen. Sechs Stunden Fahrzeit benötigten wir, bis wir endlich unsere Unterkung das "Junge Hotel Zell am See" erreicht hatten. Das Hotel lag direkt am See und wir freuten uns bereits auf das kühle Nass, da die Wettervorhersagen sehr hohe Temperaturen versprachen. Nach dem Erkunden der Zimmer und des Hotels klang der Abend auf der schönen Terasse gemütlich aus um für den nächsten Tag fit zu sein.

 

 

 

 

Tag 2

wasserfallDer Tag startet früh. 08.00 Frühstück, 09.00 Abfahrt, da eine Wanderung angesagt war und das Thermometer Temperaturen von + 30° C versprach. Nach einer kurzen Autofahrt nach Krimml startet die Gruppe in Richtung Wasserfälle, welche die größten Europas sind. Der teilweise sehr steile, aber dennoch schön gelegene Weg führte uns immer weiter richtung Gipfel hinauf bis zu einer Gastwirtschaft an der sich die Gruppe teilte. Nur die mutigsten wagten den Weg bis ganz hinauf zur Spitze des Wasserfalls.

Nach einem fast ebenso anstrengendem Abstieg kamen wir gegen 14.30 Uhr am Feuerwehrhaus in Krimml an. Hier durften wir den schon fast legendären Eintopf mit Würsten zubereiten und verspeißen. Nach der anstrengenden Wanderung wurde dieser bis zum letzten Löffel vernichtet.

Nach der Essenspause ging es dann auch schon zurück ins Hotel, wo der Zeller See sofort von einigen erobert wurde. Dieser bot nach dem schweißtreibenden Vormittag eine wilkommene Abkühlung.

Auch der Rest des Tages durfte frei gestaltet werden und so wurden die verschiedenen Angebote des Hotels ausgiebig getestet (Sportplatz, Tischtennis, Slackline, uvm.)

 

Tag 3

bergAuch an Tag 3 ging es um 09.00 Uhr in Richtung Kitzsteinhorn los um den Nachmittag wieder zum Baden zu nutzen.

Diesmal verzichteten wir auf das Erklimmen per Fuß und entschieden uns für die gemütlichere Variante und nahmen die Gondel. Dabei fuhren wir auch über den höchsten Gondelmaßt Europas mit 123 Metern.

Am Kitzsteinhorn auf 3029 Metern genossen wir den Ausblick und die angenehmen Temperatur, bevor es wieder zurück ins warme Tal ging.

Nach einer kurzen Mittagspause mit der Möglichkeit die Maiskogelbahn (Sommerrodelbahn) zu nutzen ging es wieder zurück ins Hotel, wo sich ausgibig im See abgekühlt wurde. Den Rest des Tages durfte jeder nach seinen Vorlieben gestalten, wobei der See doch die meisten überzeugt hatte.

 

 

Tag 4

seeUnd schon stand die Heimreise auf dem Plan. Allerdings sollte der Tag noch genutzt werden und so haben wir einige Zwischenstopps eingelet.

Begonnen mit dem kurzen Stopp an einem Stausee, an dem sich nochmals kurz abgekühlt worden konnte. Bei außentheperaturen um die + 37° C eine willkommene Pause.

Danach fuhren wir weiter nach Zell am Ziller um dort mit dem Arena Coaster nochmals ein bisschen Wind um die Nase zu bekommen, bevor es nach einer Mittagspause nun schlussendlich nach Hause ging.

Um 19.00 Uhr kamen wir in Wendelstein am Feuerwehrhof an. Nach dem gemeinsamen Reinigen der Fahrzeuge fuhr jeder wieder zu sich und so endete der diesjährige Pfingstausflug.

 

weitere Bilder gibt´s in der Bildergallerie.

IMG-20140609-WA0000